Stürmische Zeiten (Part 2)

 

Nun, das ist seltsam. Da hat die von mir vorher angesprochene Hausverwaltung in der Zwischenzeit die Wohnung verkauft. Als Info wurde ausgegeben, dass die Wohnung leer steht. Nachdem ich mein Kündigungsschreiben #3 an den neuen Vermieter geschickt habe, hat dieser sich gewundert 1. woher ich seine Daten habe und 2. dass jemand in der Wohnung wohnt. Mich beschleicht ein unwohles Gefühl, wenn die Waldhof AG offiziell die Wohnung als leer bezeichnet, dennoch von mir seit 2 Jahren jeden Monat ne schicke Miete überwiesen bekommt. Falls man eine Wohnung nicht offiziell anmeldet, kann man doch sicher ganz gut Abgabesteuern sparen?!

Nichtsdestotrotz war heute der neue Vermieter vor Ort, der blind auf die Wohnung bei der Zwangsversteigerung geboten hat. Ich habe ihn gefragt, was er denn bezahlt hat für das schmucke Stück. Seine Antwort: “11.000 €.” <- WTF?!§$=?! so einen läppschen Betrag für ne ganze 40m²-Bude. Ich denke, wir sollten alle in Immobilien investieren für die Zukunft. Als Nachmieter kommen wohl polnische rabotniks in Frage, daher könnte ich wohl auch meine Küche vermachen.

 

Es scheint, als wende sich alles zum Guten.

 

 

Tagged

One thought on “Stürmische Zeiten (Part 2)

  1. Hanhan says:

    Solche Beturgsfirmen werden durch das Geschäft “Amtsgericht-Essen” unterstützt, weil scheinbar das Geschäft davon profitiert. Richter Koppenborg hat eine unbegrenze und eindeutige unterstützung in verschiedenen Verfahren (136 C 10/11, 136 C 174/13 und jetzt noch 136 C 174/13). Richterin Kraftt an der Amtsgericht-Essen versucht genauso den Betrug zu unterstützen.

    Die Waldhofgrundbesitz AG wird durch einen Rechtsanwalt vertreten “R. A. Thorsten Wenning” der mehrere Falsche Angaben in den verschiedenen Gerichtsverfahren macht. Die oben genannte Richter versuchen diese Falsche Angaben zu ignorieren sowie jeden Beweis der gegen diese Gruppe angegeben wird.

    Wenn man an der Staatanwaltschaf eine Anzeige erstellt, wird erstmal mehrmals versucht die Sache ohne weiteres zu schließen. Es scheint als ob die Geselschaft “Amtsgericht Essen” nur durch Prozessbeturgsarten ans Geld von unschuldigen menschen kommen möchte.

    Ob die Wohnungen leerstehen oder unbewohnbar sind interessiert die oben genannten Richter gar nicht, solche Tatsachen werden ignoriert, damit das Geschäft AG-Essen weiter ans Geld kommt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: