Da sein

Reisen, um sich zu bilden, ist ehrenwert. Reisen, um sich zu erholen, ist verständlich. Aber der beste und wichtigste Grund zu reisen, ist frei zu sein. Frei von zu Hause und den Menschen, die man dort liebt und für die man gerne da ist, aber eben nicht jetzt. Frei von irgendwelchen Selbstoptimierungsplänen im Büro oder im Hobbykeller. Und frei von der Sehnsucht nach Freiheit.

Wenn man Gespräche führen kann wie: “Sollen wir heute zum Markt fahren oder gleich an den Strand?”, und genau weiß, dass es egal ist, für was man sich entscheidet. Wenn man das tolle Frühstücksbüfett im Hotel einfach verschläft. Wenn man zur Abwechslung früh aufsteht, obwohl man es zu Hause hasst, dass jeden Morgen der Wecker klingelt. Wenn man merkt, dass man abends sehr gerne den Müll aus dem Ferienhaus bringt, weil die Grillen dann ein schönes Konzert geben und die Luft so weich und sanft ist. Dann muss man nirgends hin und von nichts weg. Dann ist man wirklich da.

(geklaut aus der aktuellen NEON)

Tagged ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: